Besucher gesamt: 144.901
Besucher heute: 3
Besucher gestern: 17
Max. Besucher pro Tag: 446
gerade online: 1
max. online: 132
Seitenaufrufe gesamt: 1.071.840
Seitenaufrufe diese Seite: 7.906
counter   Statistiken

Das seidige  Fell des Cockers braucht täglich Pflege, wenn es nicht verfilzen soll. Besonders empfindlich dafür ist die Befederung an den Beinen, insbesondere in den Armhöhlen und den Ohren.
Beim jüngeren Welpen reichen täglich 1-2 Minuten Fellpflege mit einer weichen Bürste und einem feinzahnigen Kamm. Der Hund gewöhnt sich auf diese Weise leicht an das Ritual und später wird er diese Form der Zuwendung ebenso schwanzwedelnd genießen wie alle anderen Streicheleinheiten.
Wird das Haarkleid und die Befederung länger und dichter, so sind die täglichen Bürstenstriche unentbehrlich. Ihr Züchter berät Sie über das beste Handwerkszeug für die tägliche Fellpflege in allen Alltagssituationen.
Einmal in der Woche sollte man einen prüfenden Blick in die Ohren werfen. Wie alle hängeohrigen Hunde hat auch der Cocker Probleme mit Schmutz und Feuchtigkeit im Ohr. Mit einem weichen, leicht angefeuchteten Tuch kann man die Ohren reinigen. Wenn der Schmutz tief im Ohrinneren sitzt, sollte er vom Tierarzt entfernt werden. Niemals selbst Wattestäbchen oder dergleichen verwenden. Ruht der Hund kann man vorsichtig versuchen das obenliegende Ohr aufzuklappen, damit das Ohr belüftet wird (Tipp meiner Tierärztin)
 

Template created by Fienieg |